Als lokales Unternehmen gibt es besonders im Online-Marketing viele Dinge zu beachten. Da stellt sich leicht die Frage: Wo fange ich eigentlich an? Hier ist die Antwort zunächst ganz einfach: Bei deiner Visitenkarte im Netz! Und das ist nicht, wie du jetzt evtl. vermutest, deine Website. Nein, im Gegenteil. Gerade bei lokalen Geschäften landen Interessenten zunächst auf deinem Google MyBusiness Eintrag, wenn sie etwas in deiner Stadt suchen. Dieses kostenlose Tool wird von ganz vielen Unternehmen unglaublich unterschätzt. Viele wissen gar nicht, dass sie es selbst pflegen können und vor allem auch sollten, um schon hier Interessenten zu begeistern oder ihnen zumindest aktuelle Informationen zu bieten.

Die unschlagbaren Vorteile deines Google MyBusiness Eintrages!

Der Google My Business Eintrag ist noch vor deiner Webseite das allererste, was dein potenziellen Kunde von dir und deinem Unternehmen sieht und was ihn womöglich von dir überzeugt. Für lokale Dienstleister ist ein solcher Eintrag vor allem interessant, weil er bei der Umkreissuche seine Vorteile ausspielt. Durch Klicks auf “Route”, “Website” und “Anrufen” kommt der Interessent mit einem Klick schnell zu weiteren Informationen oder direkt ans Ziel. 

Auch bei deinen Öffnungszeiten solltest du Wert auf Aktualität legen, denn sonst drücken sich nämlich die Kunden an der Tür die Nasen platt, weil sie sich darauf verlassen, dass die Angaben stimmen. Das heißt, du solltest deine Abwesenheiten pflegen. Ich stand selbst schon oft vor verschlossenen Türen. Sehr ärgerlich, wenn man sich darauf verlässt. Schon hier kannst du deinen Kunden zeigen, dass dir Service wichtig ist.

Goldwert ist außerdem, dass es sich bei dem Google My Business Eintrag quasi um kostenlose Werbung handelt. Durch Bewertungen mit Text und einem Sternesystem können zufriedene Kunden ihre Empfehlungen hinterlassen. Dadurch ist es für jedes lokale Unternehmen möglich, mehr Vertrauen und Transparenz aufzubauen, denn Bewertungen sind die digitalisierte Entsprechung der persönlichen Empfehlungen. 

Da ist noch mehr drin!

Aber der Google MyBusiness Eintrag hält noch mehr als Standard-Informationen, wie Öffnungszeiten, Telefonnummern oder die Anfahrt bereit. Hier können auch Angebote, Produkte oder Veranstaltungen bestens platziert werden. Produkte werden sogar sehr präsent recht weit oben dargestellt, so dass sie dem Besucher direkt ins Blickfeld geraten. Google erweitert den Funktionsumfang ständig weiter, so dass mittlerweile auch Hotel- und Terminbuchungen möglich sind. Jobsuchen sind das nächste große Thema.

Ein ausführlich gepflegter Google MyBusiness Eintrag fällt schneller ins Auge und zeigt deutlich mehr Präsenz als einer, der nur die nackten Stammdaten enthält. Und Google honoriert hier kräftig eine starke Präsenz, Aktualität und eine Vielzahl an Bewertungen, in dem es diese Einträge relevanter als andere einstuft. In meinen Beratungen konnte ich auch oft beobachten, dass nach der Optimierung und der Nutzung von Beiträgen die Zugriffe deutlich ansteigen. 

Keine Angst vor Bewertungen!

Viele Firmen haben Angst vor Bewertungen. Gerade auf Google, weil sie für alle sichtbar sind. Wie geht man nun damit um? Zum einen muss man wissen, dass Google immer realistische Suchergebnisse liefern will. Es gehört zum Geschäftsmodell relevante Daten auszuspielen. Im Zweifel wird daher auch einen 4,5 Sterne Bewertung bei vielen Abstimmungen als realistischer eingestuft und besser platziert. Wichtig ist hier, dass du das Thema wirklich immer Blick hast hast und aktiv wirst, auch wenn es oft mühselig ist.

Fordere bei deinen Kunden immer wieder aktiv eine neue Bewertung ein

Bitte sie 2-3 Sätze zu schreiben, damit sich auch andere Interessenten ein konkretes Bild machen können. Eine reine Sterne-Bewertung ist nicht so viel Wert wie eine realistische Schilderung eines zufriedenen Kunden.

Reagiere auf jede Bewertung

Egal, ob positiv oder negativ. Bedanke dich für eine tolles Feedback und reagiere auf negative Bewertungen mit einer Bitte, dass Problem doch lieber vor Ort anzusprechen, damit man direkt eine Lösung finden kann.

Je mehr realistische Bewertungen du hast, die dazu aussagekräftig sind, desto mehr Vertrauen kannst du bei deinen Interessenten schaffen.

Auf Aktualität kommt es an! 

Zur regelmäßigen Bearbeitung gehört auch, dass du neue Angebote, Produkte und Veranstaltungen deines Unternehmens zu deinem Eintrag hinzufügst. Google My Business bietet dir hierfür mehrere Informationsfelder, die du ausfüllen kannst, um dein Angebot so präzise wie möglich zu bewerben. Beispielsweise kannst du bei jedem deiner Angebote den Zeitraum des Angebots, die Nutzungsbedingungen und sogar einen Gutscheincode mit angeben. Es ist also nicht mit einmal einrichten getan, aber die Aufwand hält sich in Grenzen und lohnt sich in jedem Fall. 

Fazit:

Auch wenn es nur ein kleines Rädchen in deinem Online-Marketing-Mix ist, trägt es erheblich zu deiner Reichweite auf Google bei. Einmal in der Woche ein Foto hochladen, einen Beitrag schreiben oder an Angebot posten, sollte also fest in deinem Plan stehen. Das kostet dich max. 5 bis 15 Minuten und bringt dir deutlich mehr Sichtbarkeit als der Konkurrenz, die bei diesem Thema noch weiter schlummert. Praktisch dabei ist auch, dass es für die Anwendung mittlerweile eine eigene App gibt, die sich wunderbar auch mit dem Handy nutzen lässt. Damit kannst du noch schneller etwas Neues posten oder deine Statistiken einsehen.

Wenn du bei dem Thema Unterstützung brauchst, dann melde dich gerne bei mir! Du kannst die Ersteinrichtung und Optimierung auch komplett an mich auslagern, um zunächst die Basis zu schaffen und dann die laufende Pflege nach meiner Anleitung einfach selbst machen. 

Falls du noch keinen Eintrag hast, kannst du ihn hier anlegen.