Perfekt organisiert sein, ohne großen Aufwand Inhalte erstellen und seine Zeit effektiv nutzen. Das ist eine gutes Basis, um wirklich voran zu kommen und sein Online-Marketing etwas leichter von der Hand gehen zu lassen. Das kennst du sicher auch, einiges fällt immer wieder hinten runter oder wird permanent nach hinten verschoben. Dadurch entsteht ganz leicht das Gefühl, es sowieso nicht zu schaffen und dann bleibt es gleich liegen. Tools helfen dabei, sich besser zu organisieren und die Fülle der Aufgaben besser unter einen Hut zu bringen. Drei meiner Lieblings-Apps stelle ich dir heute hier vor.

1. Die Trello App – gut im Team organisiert und alles auf einen Blick!

Trello – mittlerweile mein wichtigstes Tool, um meine Aufgaben zu organisieren. Das meiste mache ich damit am Desktop, aber ich nutze die App auch wenn ich unterwegs bin. Schnell lege ich ein „Kärtchen“ an, wenn mir zwischendurch eine gute Idee für einen Blogbeitrag kommt oder eine Aufgabe einfällt. So gehen geniale Ideen nicht verloren. Wie man Trello darüber hinaus nutzt und sich mit Mitarbeitern, Dienstleistern und Kunden organisiert, beschreibe ich noch mal in einem Extra-Blogpost oder in einem Video. Schreibe mir gerne, wenn du mir das mal über die Schulter schauen willst, dann mache ich ein Webinar dazu. Seit ich Trello nutze, komme ich viel schneller voran und bin deutlich effektiver.

2. Die Google My Business App – deine Visitenkarte im Netz immer auf dem aktuellen Stand

Das sollte deine wichtigste App sein, wenn du einen Friseur-Salon, eine Therapie-Praxis oder ein Kosmetik-Studio führst. Denn mit der App kannst du ganz schnell ein Foto oder einen neuen Beitrag in deinem Google My Business-Eintrag erstellen. Das dauert nicht mal eine Minute und du kannst blitzschnell etwas für die Aktualität deines Eintrages tun, was wiederum auf deine Relevanz für Google einzahlt. Das Schöne bei der App ist, dass sie sogar noch einfacher zu bedienen ist als die Desktop-Lösung.

3. Notizen und Sprachmemos – nichts vergessen und Zeit effektiv nutzen!

Das sind ja eigentlich zwei Apps, die ich abwechselnd verwende, um  Gedanken festzuhalten. Beide sind Standard-Apps, die auf jedem Handy zu finden sind. Die „Notizen“ nutze ich, um kurze Posts, Kommentare oder sonstige wiederkehrende Textbausteine zu notieren. Zum Beispiel habe ich eine Kurzvorstellung von mir oder mehrere fertige Hashtag-Listen für Instagram dort abgelegt. Die Kurzvorstellung ist nützlich, um sich spontan unter Posts vorzustellen, wann immer einem das auf Facebook begegnet, z.B. In Gruppen oder Business-Angebots-Posts. Mit Copy & Paste geht das ganz schnell. Du musst nicht groß überlegen und bist auf den Punkt präsent. Sehr hilfreich für deine Social-Media-Reichweite. Das merke ich immer wieder.

Die Sprachnotizen (Sprachmemos) nutze ich vor allem auf langen Autofahrten (hier empfehle ich ein kleines Lavelier-Mikro) oder wenn die Idee zu komplex sind, um es schnell aufzuschreiben. Ich spreche mir einfach ein Sprachmemo ein, damit ich nichts vergesse. Daraus kann man auch später automatisch mit Tools zum Transkribieren (Umwandlung Sprache in Text) einen Blogbeitrag erstellen. Diesen muss man dann zwar noch nachbearbeiten, aber es geht deutlich schneller. 

Welche Apps nutzt du täglich für dein Business? Schreibe mir gerne, wenn du mehr über nützliche Tools erfahren möchtest! Eine Videoserie ist hier schon in Planung!